Informationen zum aktuellen Schulbetrieb

Abstufung:

  1. Szenario 1 – Idealfall
  2. Szenario 2 – günstiger Fall
  3. Szenario 3 – ungünstiger Fall
  4. Szenario 4 – sehr ungünstiger Fall

Zu Schulbeginn wird von Szenario 2 ausgegangen. Das heißt, dass es nur anlassbezogene Antigen- Schnelltests (Nasenbohrer) und/oder Maskenpflicht tage- oder wochenweise am Schulstandort geben wird (z.B. wenn in einer Klasse gehäuft Verdachtsfälle oder COVID-Erkrankungen auftreten).

 

Das heißt konkret für den Schulstart:

  • Der Schulstart erfolgt ohne verpflichtende Tests und Masken
  • Wir bitten darum, dass die Kinder getestet in die Schule kommen bzw. auch an den freiwilligen Antigentests an den ersten drei Schultagen teilnehmen

 

Sollte noch keine Einverständniserklärung für die AG-Testung an der Schule vorliegen (die vom letzten Schuljahr gilt bis auf Widerruf), dann müssen Sie bitte untenstehendes Formular ausfüllen und im Sekretariat abgeben.

Falls die Schule oder eine Behörde vorübergehend Antigentests vorschreibt, dürfen Kinder, deren Eltern nicht mit den Tests einverstanden sind, in dieser Zeit nicht zur Schule kommen.

 

Bitte melden Sie, sollte Ihr Kind positiv sein, dies umgehend im Sekretariat und an den KV/ die KV ihres Kindes.