Sie sind hier

BEST OF 4MOVIES

Die Musikklasse 4M veranstaltet am Freitag, 29.6.2018 um 19.00 Uhr im Mediensaal des BRG APP ein Konzert, das unter dem Motto „Best of 4Movies“ steht. Bei diesem Konzert, das den Abschluss von vier Jahren Musikklasse bildet, werden die schönsten Filmmusiken aller Zeiten aus und von Hollywood zu hören sein, die meisten davon eigens für die 4M arrangiert.

Wellenmaschine mit einfachen Mitteln

Im Rahmen des Themenbereichs Wellen konstruierte die Natwi Gruppe der 7B und 7C Klasse eine eigene Wellenmaschine. Ca. 5 Meter spannte sich das Ungetüm durch den Physiksaal, von der ersten bis zur letzten Bankreihe. Eine simple Konstruktion aus Schaschlik Spießen und Gummibärchen, welche zusammengesteckt zu kleinen Pendeln mithilfe eines Klebebands durch den Raum gespannt wurden, ermöglichten die anschauliche Vorführung von Ausbreitung, Überlagerung und Reflexion von Wellen.

Die Geschichte-Gruppe vor Gericht

Die Schüler der Wahlpflichtfachgruppe Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung hatten am Mittwoch, den 20. Juni die einmalige Gelegenheit, eine Verhandlung am Innsbrucker Landesgericht live zu verfolgen. Schon in der Woche zuvor hatte uns Frau Staatsanwältin Dr. Angela Eder-Stöffler in einer Doppelstunde besucht und uns den groben Ablauf der Verhandlung erklärt. Außerdem hat sie uns einen ersten Einblick in die Anklage ermöglicht.

APP-Awards an SchülerInnen mit herausragenden Leistungen

Im Rahmen des traditionellen Maturatreffens der AbsolventInnen des Innsbrucker Bundesrealgymnasiums Adolf-Pichler-Platz (BRG APP) verlieh der Verein der Freunde des BRG Adolf-Pichler-Platz die „APP-Awards“ für herausragende Leistungen im zu Ende gehenden Schuljahr, vor allem in den verschiedenen Leistungswettbewerben.
Insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler wurden für besondere Leistungen im Bereich der „Naturwissenschaften“ (Mathematik-, Physik- und Chemie-Olympiade, Mathematik-Känguru-Bewerb), in den Vorwissenschaftlichen Arbeiten (VWA) und

Schulübergreifendes Kräftemessen in Java und Python

„Marco Polo? Yolo!“, „Alphabetisch“, oder einfach nur „Vervielfachung“,

so dadaistisch hießen die drei Herausforderungen der diesjährigen 3Banken IT Programmier-Challenge, die heuer bereits zum zweiten Mal in den Informatiksälen des Adolf-Pichler-Platz Gymnasiums statt fand, und an der Schülerinnen und Schüler des Akademischen Gymnasiums, des Adolf-Pichler-Platz Gymnasiums und der HTL Innsbruck teilgenommen haben.

FASTENPROJEKT 2018 AM APP - € 6.370,51 - AKTIV GEGEN LANDRAUB

Lebensraum für Ureinwohner im Regenwald Argentiniens und Sumatras

Von der lebensbedrohenden Lage der Ureinwohner in den Tropen Argentiniens und Sumatras waren die SchülerInnen des APP sehr betroffen. Vielfältige Ideen für die Spendensammlung 2018 sollten mithelfen, um dem Niederbrennen von Wohnhäusern und Waldgebieten für die Erstellung illegaler multinationaler Monokulturplantagen Einhalt zu gebieten, und den Ureinwohnern ihren Lebensraum zurückzugeben. Dank ihres großen Engagements erzielten die SchülerInnen des APP ihre bisher höchste Spendensumme von € 6.370,51.

2a im Finale des Vielseitigkeitsbewerbs

Die 2a trainiert schon seit der 1. Klasse fleißig für den Fernwettkampf im Vielseitigkeitsbewerb. Das ist so ziemlich die Königsklasse – hier werden Leichtathletik, Gerätturnen, Schwimmen, Fertigkeiten wie Dribbeln und Stangenklettern oder ein Hindernislauf bewertet. Im Finale in Hopfgarten stehen die sechs punktebesten Klassen – alle knapp hintereinander – und die 2a ist vorerst Titelverteidiger der Regelschulen.

Beach Volleyball Sensationelle Silbermedaille für APP3

APP 3: Maximilian Rass 1a, Matthias Kinzl, Matteo Falgschlunger beide 1b - Coach Benjamin Santer

Mit fast 50 Aktiven reiste der APP zu den diesjährigen Beach-Meisterschaften der Tiroler Schulen nach Kufstein an. Nicht weniger als 9 Teams mit ihren Oberstufen-Betreuern und Lehrern bewiesen einmal mehr, dass Volleyball an unserer Schule einfach „in“ ist.
Nach hart umkämpften Vorrundenspielen waren noch 7 BRG Mannschaften im Bewerb und mischten auch in den KO-Phasen kräftig mit. Dass es dabei auch zu internen Duellen mit zum Teil überraschenden Resultaten kam, lag auf der Hand.

Willing to go the extra mile…

… bedeutet, dass es Schülerinnen und Schüler gibt, die auch bei brütender Hitze bereit sind, sich im 4. Stock im Labor und im Theorieraum Problemen zu stellen, die eine sehr intensive Auseinandersetzung mit dem Fach Chemie voraussetzen. Und dann fahren die Motiviertesten und Fleißigsten unter ihnen  zum Landeswettbewerb, wo sie unter anderem knifflige organische Fragen zur Synthese von Oxybuprocain, einem Lokalanästhetikum, zu lösen versuchen.

Seiten