Sie sind hier

Beach -Volleyball: Sensationelles Ergebnis - 4 Medaillen für die APP – Unterstufe

Nach dem großartigen Abschneiden bei den letztjährigen Schulbeach – Meisterschaften waren die Erwartungen heuer nicht so hoch. Aber zumindest beim Unterstufen - Bewerb am Montag 29.5. schlugen sich unsere Schüler/innen sensationell gut.
Bei der U1 – den 1. und 2. Klassen – waren jeweils 2 APP – Mannschaften am Start. Beide Mädchenteams spielten in der Vorrunde bravourös und qualifizierten sich mit Gruppensiegen für das Finale. Hier setzte es aber knappe Niederlagen gegen die Sport – NMS – Absam, APP1 konnte sich aber mit Silber und APP2 mit der Bronzemedaille trösten.
Auch bei den Burschen starteten beide APP – Teams souverän. Während APP1 mit einem überlegenen Gruppensieg ins Kreuzspiel „spazierte“ und auch im Finale gegen AGI1 einen klaren 15:8 Erfolg feierte, rutschte APP2  nur um einen Ballpunkt ins untere Play – off und landete letztlich nach Höhen und Tiefen auf dem 6. Platz.

APP1 glückte mit den Brüdern Milos und Marco die Titelverteidigung und damit der neuerliche Gewinn der Goldmedaille, hier scheinen wieder zwei hoffnungsvolle Nachwuchsspieler am APP heran zu reifen.
Im U2 – Bewerb der 3. und 4. Klassen schlugen sich unsere Teams ebenfalls mehr als beachtlich. Obwohl heuer erstmals 20 Mannschaften gemeldet worden waren, qualifizierten sich beide APP – Teams problemlos für das Viertelfinale. Dort kam es zum hausinternen Duell und APP1 behielt erwartungsgemäß die Oberhand.
Im Semifinale gegen die SNMS Wörgl2 setzte es aber eine unerwartete Niederlage, damit blieb „nur“ das kleine Finale. Hier traf man auf Wörgl1 – papierformgemäß das stärkere Wörgler Team – und unsere Mädels und Burschen steigerten sich gewaltig. Unser Mädchenteam – Sonja und Anna gewannen alle Spiele – fixierten nach einem überraschenden Erfolg von Benjamin und Leo mit dem 2:1 den viel umjubelten Gewinn der Bronzemedaille.
Bei der Oberstufe am Dienstag 30.5. lief es dagegen nicht so gut.
Im „Quattro – Bewerb der Hobbyspieler“ reichte es zu keinem einzigen Sieg, mit etwas mehr Training wäre hier sicher mehr möglich gewesen.
Die beiden Mannschaften mit Vereinsspielern kämpften engagiert, aber glücklos. APP2 schied mit einem Vorrundensieg aus. APP1 gewann überlegen alle Gruppenspiele, hatte dann aber mit der HAK Wörgl – groß teils VC Brixentaler Vereinsspieler – eine denkbar ungünstige Auslosung. Unser Mädchenteam mit Ilga und Sarah setzten sich überraschen klar durch, die Entscheidung musste im Mixed Doppel fallen. In einem Duell auf Augenhöhe erbrachten Martina und Jakob eine Spitzenleistung, nach einer äußerst unglücklichen 13:15 Niederlage schieden wir aber vorzeitig aus. Mit Platz 5 waren wir natürlich nicht zufrieden.
Insgesamt waren diese 2 Tage in Kufstein wieder ein tolles Volleyballfest und die APP-Spieler/innen drückten dieser Veranstaltung mit eindrucksvollen Leistungen und vorbildlichem sportlichen Verhalten ihren Stempel auf.
Christian Mader
Wir spielten mit folgenden Teams:
Unterstufe1 Mädchen:
APP1: Julia Stocker (2d), Marianne Kreidl ( 2c), Anna Strobl (2b)
APP2: Lisa Kappelmüller (2b), Anna Franz (2d)
Unterstufe1 Burschen:
APP1: Milos und Marco Simic (beide 2c)
APP2: Amir Malekzadeh, Laurenz Rainer, Arda Berger (alle 2b)
Unterstufe2: APP1: Paula Zelger (4c), Sonja Leiner (4d), Carina Peer (4b), Anna Ebner (2m), Luca Tschenett (4b), Benjamin Santner (4c), Leo Knoflach und Matthias Schranz (beide 4d)
APP2: Johanna Kunz , Timea Vida , Katharina Hammer (alle 3b), Carolin Zecha (3m), Tizian Warnking, Florian Thurner (beide 4b), Viktor Kislikow (4d), Stefan Maiacher (3m)
Oberstufe Quattro:
APP1: Laura Gattringer, Johanna Zoller, Raoul Drexel (alle 6a), Michael Kasseroler, Paul Aigner (beide 7b)
APP2: Tobias Zoller, Ondrej Richtr, Flora Haller, Victoria Gruber (alle 6a), Johanna Egger (5b)
Oberstufe APP1: Ilga Staudinger, Martina Kirchmair (beide 7d), Sarah Romani (7a), Jakob Hussl, Matthias Schottenberger, Andreas Thurner (alle 7b), Jan Ladstätter (6b)
APP2:  Hannah Albrecht, Michaela Richtrova (beide 7d), Madleine Burgstaller (7a), Felix Kasseroler, Felix Dallago, Philipp Sperling (alle 7d), Daniel Vuilleumier (7b)

Fotoquelle: 
BRG APP; C.Mader
Fotos: